DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ingenieurbau

BAB A 7 AS Bockenem-AS Seesen, Neubau BW 3038

Innerhalb der Ingenieurbau-ARGE errichteten wir von August 2015 bis Juli 2016 ein weiteres Brückenbauwerk auf der BAB A 7, das BW 3038.

Nach dem Abriss des Bestandsbauwerkes während einer Sperrpause von 16 Stunden und einer damit verbundenen Vollsperrung der BAB A 7 entstand ein 2-Feld-Bauwerk als dreistegiger Spannbeton-plattenbalkenüberbau mit Einzelstützweiten von 27,98 m bzw. 27,25 m.

Als Mittelstütze für den Überbau dient eine Pfeilerscheibe aus Stahlbeton, die parallel zur Achse der Autobahn zentrisch unter den Stegen des Überbaus angeordnet ist.

Der Überbau in überhöhter Herstellung (ca. 80 cm) erfolgte auf einem Lehrgerüst. Der Überbau wurde über Elastomerlager auf den Unterbau aufgelagert. Alle Lagerachsen wurden parallel über eine zentrale Hydrauliksteuerung abgesenkt. An beiden Widerlagern wurde eine wasserdichte Übergangskonstruktion mit einem Dichtungsprofil gem. RIZ-ING Übe 1 eingebaut.

Während der Bauphase gab es eine temporäre Überführung der B 82 mittels einer Behelfsbrücke mit 2 Unterstützungen in einer Gesamtlänge von 67 m.

  • Lichte Weite zwischen den WL: 54,11 m
  • Breite Überbau zwischen Geländer: 16,65 m
  • Füllstabsgeländer aus Aluminium: 143 m
  • Überbauabdichtung: 968 m²

Insgesamt wurden 212 to Betonstahl, 22,26 to Spannstahl und 1.310 m³ Beton verbaut.

  • Ausführungszeit: 08.2015 bis 06.2016
  • Ausführungswert: ca.1.350.000 €
  • Konstruktion: Überbau Spannbetonplattenbalken (Ortbeton)
zurück

Ingenieurbau

BAB A 7 AS Bockenem-AS Seesen, Neubau BW 3038

Innerhalb der Ingenieurbau-ARGE errichteten wir von August 2015 bis Juli 2016 ein weiteres Brückenbauwerk auf der BAB A 7, das BW 3038.

Nach dem Abriss des Bestandsbauwerkes während einer Sperrpause von 16 Stunden und einer damit verbundenen Vollsperrung der BAB A 7 entstand ein 2-Feld-Bauwerk als dreistegiger Spannbeton-plattenbalkenüberbau mit Einzelstützweiten von 27,98 m bzw. 27,25 m.

Als Mittelstütze für den Überbau dient eine Pfeilerscheibe aus Stahlbeton, die parallel zur Achse der Autobahn zentrisch unter den Stegen des Überbaus angeordnet ist.

Der Überbau in überhöhter Herstellung (ca. 80 cm) erfolgte auf einem Lehrgerüst. Der Überbau wurde über Elastomerlager auf den Unterbau aufgelagert. Alle Lagerachsen wurden parallel über eine zentrale Hydrauliksteuerung abgesenkt. An beiden Widerlagern wurde eine wasserdichte Übergangskonstruktion mit einem Dichtungsprofil gem. RIZ-ING Übe 1 eingebaut.

Während der Bauphase gab es eine temporäre Überführung der B 82 mittels einer Behelfsbrücke mit 2 Unterstützungen in einer Gesamtlänge von 67 m.

  • Lichte Weite zwischen den WL: 54,11 m
  • Breite Überbau zwischen Geländer: 16,65 m
  • Füllstabsgeländer aus Aluminium: 143 m
  • Überbauabdichtung: 968 m²

Insgesamt wurden 212 to Betonstahl, 22,26 to Spannstahl und 1.310 m³ Beton verbaut.

  • Ausführungszeit: 08.2015 bis 06.2016
  • Ausführungswert: ca.1.350.000 €
  • Konstruktion: Überbau Spannbetonplattenbalken (Ortbeton)
zurück