DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bauwerks- und Brückeninstandsetzung

Talsperre Rauschenbach

Abbruch der vorhandenen Mauerkrone, Gefälleestrich, Betongesimse und Einbauteile der alten Messeinrichtung. Erneuerung der Dichtungsebene, Feldfugen, Aufhaltesystem / Absturzsicherung durch eine Geländersonderkonstruktion, Messeinrichtung sowie der Korrosionsschutzanlage. Teilerneuerung der Unterbauten. Neubau der Fahrbahn als Stahlbetonplatte, Brückenüberbau der HWE-Brücke, Zufahrtsstraßen und Straßenanschlussbereiche.

Die besondere Herausforderung bestand darin, dass die Sanierungsmaßnahmen unter laufendem Talsperrenbetrieb, d.h. unter Berücksichtigung variabler Wasserdrücke auf die Sperrmauer, erfolgen mussten.

SANIERUNG
Die Talsperre Rauschenbach im Erzgebirge hat ein Stauvolumen von 15,9 Mio. m³ und ist ein wichtiger Bestandteil des Hochwasserschutzsystems im Freistaat Sachsen.

  • Ausführungszeit: 02.06.13 - 01.08.14
  • Auftragswert: ca. 3 Mio. Euro
zurück