DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bauwerks- und Brückeninstandsetzung

Instandsetzung 4 EÜ´s der Weisseritztalbahn

Die Weißeritztalbahn von Freital-Hainsberg nach Kurort Kipsdorf hat seit dem Hochwasser der Weißeritz im August 2002 die schwersten Schäden seit dem Bau der Talsperre Malter zu verzeichnen. Im zweiten Bauabschnitt wurden durch BACKER-BAU 4 EÜ’s grundhaft instandgesetzt.

Vier Brücken - Vier Einzelstücke

  • EÜ 27 über die Rote Weißeritz → 1-Feld-Brücke mit Stahlüberbau
  • EÜ 28 über die B 171 Richtung Frauenstein → 1-Feld-Brücke mit Stahlüberbau
  • EÜ 30 Brücke Schenkgasse in Schmiedeberg → 2-Feld-Brücke mit Stahlbetonüberbau (Betonbogenbrücke)
  • EÜ 31 Brücke ü. d. Zufahrt zum Bahnhof Schmiedeberg → 1-Feld-Verbundbrücke mit einbetonierten Stahlträgern (WIB)

Folgende Arbeiten wurden hauptsächlich ausgeführt: Rückbau Gleise inkl. Schwellen, Erdbau, Tiefbau, Entwässerungsarbeiten, Korrosionsschutzarbeiten, Einbau ÜKO und Lager. Brückenabdichtung nach ZTV-Ing., Betonerhaltungsarbeiten, Herstellung neuer Überbau und Kappen, Herstellung Auflagerbalken, Erneuerung Geländer, Sanierung Natursteinmauerwerk, Herstellung Kolkschutz, Verstärkung Stahlüberbau BW 27 + BW 28, Herstellung neues Widerlager am BW 30, OS C-Beschichtung gesamtes BW 30.

WIB - BRÜCKEN (WALZTRÄGER IN BETON)

Der Überbau einer sogenannten WIB-Brücke ist eine Stahlbetonplatte mit einer biegesteifen Längsbewehrung aus engverlegten, warmgewalzten Profilen und einer Querbewehrung aus Betonstabstahl. Die Walzprofile und der Stahlbeton wirken im Verbund zusammen.

  • Ausführungszeit: 30.07.12 - 01.08.14
  • Auftragswert: ca. 2,8 Mio. Euro
zurück