DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

  • Wir stellen ein:

    Baumaschinisten (m/w)
    Kranführer (m/w)

  • Wir suchen:

    Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter sowie Facharbeiter (Beton- und Stahlbetonbauer)

  • Starte deine Zukunft als:

    Student (m/w) des Bauingenieurwesens im dualen Studiengang

  • Wir suchen:

    AZUBIS zum Beton- und Stahlbetonbauer (m/w)
    Baugeräteführer/in (m/w)
    Hochbaufacharbeiter/in (m/w)

News

25.03.2019 Startschuss für 3 Ersatzneubauten auf der BAB A 73 bei Erlangen

Im Zuge des 6-streifigen Ausbaus des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen erhielt die BACKER BAU GmbH im Januar dieses Jahres den Zuschlag für drei Ersatzneubauten. Bei den Brückenbauwerken handelt es sich um Rahmenkonstruktionen in Stahlbetonbauweise, welche sich auf einem Streckenabschnitt von einem Kilometer befinden. Der Bausumme liegt bei ca. 8,5 Mio €.

Nach intensiver Vorbereitung haben die Arbeiten an den drei Autobahnbrücken BW 144,358 (Unterführung Weinstraße), BW 144,502 (Unterführung Eltersdorfer Bach) sowie BW 144,756 (Unterführung Geh- und Radweg) am 13.03.2019 mit dem Einbringen der Verbauträger im Mittelstreifen der beiden Richtungsfahrbahnen begonnen. In den kommenden Wochen werden die Baugruben hergestellt und die Bestandbauwerke im Bereich des ersten Bauabschnitts abgebrochen. Die Fertigstellung der Ingenieurbauwerke in Richtungsfahrbahn Bamberg wird voraussichtlich im Herbst 2019 erfolgen. Anschließend wird die Ausführung in Richtungsfahrbahn Fürth im Frühjahr 2020 fortgesetzt.

Der Überbau des Bauwerks über die Weinstraße hat eine Stützweite von ca. 18m und wird mit Fertigteilen und anschließender Ortbetonergänzung hergestellt. Die Stützweite der zwei südlich gelegenen Brücken beläuft sich auf ca. 6m. Bei diesen Überbauten erfolgt die Herstellung gänzlich in Ortbeton.